Out-of-the Box
Höchst flexibel
Alle Arten von Assets
Unübertroffene Rendite
Kunden Case

Agristo revolutioniert Wartungsabläufe mit Ultimo

Agristo hat sich auf Eigenmarken spezialisiert und stellt seit 1986 tiefgekühlte Kartoffelprodukte wie die klassischen klassische Pommes Frites für den Weltmarkt her. Das schnell wachsende Unternehmen mit Sitz im belgischen Harelbeke verfügt über drei Produktionsstätten im Land sowie einen Standort in den benachbarten Niederlanden, in denen insgesamt über 800.000 Tonnen Produkte pro Jahr hergestellt werden.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN ODER DIESEN ARTIKEL UNTERWEGS LESEN? Fallstudie herunterladen

Wartungsprozess dokumentieren

Als Agristo sein neues Werk in Wielsbeke in Belgien eröffnete, erreichte die Produktionskapazität ein neues Level. Mit zunehmender Leistung wuchsen jedoch auch die Wartungsanforderungen. Es zeigte sich, dass das Unternehmen zu groß geworden war, um die Wartungen an allen Standorten zu kontrollieren, was den Betrieb erheblich einschränkte. Das gleiche Problem trat an verschiedenen Niederlassungen auf, wurde jedoch auf verschiedene Weisen gelöst. Es bestanden weder intern noch extern Aufzeichnungen zum technischen Wissensstand. Um das Problem in den Griff zu bekommen, entschied Agristo ein Enterprise Asset Management (EAM)-System zu implementieren, um den Wartungsprozess zu dokumentieren. Nachdem die Wartungs- und Produktionsteams mehrere Anbieter verglichen und bewertet hatten, stellte sich heraus, dass Ultimo als Anbieter alle Funktionen bot, die das Unternehmen benötigte.

Bereits realisierte Ergebnisse:

  • Fünfprozentige Steigerung der Betriebszeit
  • Ein benutzerfreundliches EAM-System für alle Standorte
  • Eindeutige Wartungsdaten, aus denen sich der Fortschritt messen lässt
  • Eine Lösung, die Agristo leicht an seine Bedürfnisse anpassen kann
„Ultimo hat für uns das Blatt gewendet, indem es uns geholfen hat, eine ganz neue Sichtweise in Sachen Wartung zu entwickeln.“
Steven Volckaert
Agristo

Neueste Kundenbeispiele

Renewi
  • Die Arbeitsabläufe sind stärker datengesteuert.
  • Das Verhältnis zwischen präventiver und korrektiver Instandhaltung ist positiver als erwartet.
  • Die Sicherheit und die Einhaltung der Vorschriften haben sich verbessert.
  • Es gibt eine solide Grundlage für den weiteren Ausbau eines wertorientierten Instandhaltungsunternehmens.
Van Merksteijn International
  • Rationalisierte Koordinierung der periodischen Wartungsarbeiten.
  • Bessere Kenntnis über den Assetzustand, einschließlich des Wartungsverlaufs.
  • Umfassenderer Überblick über die Wartungskosten.
  • Mehr Kontrolle über die Verwaltung des Lager- und Ersatzteilbestands.
HABEN SIE NOCH FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS!

FORDERN SIE EINE DEMO AN