Jetzt noch schnell eines der letzten Tickets sichern! Jetzt anmelden

Stephan Kuny, Metallverwertungsgesellschaft, Gottenheim (D)

Die Metallverwertungsgesellschaft (MV) Gottenheim ist ein Verwertungs- und Entsorgungsbetrieb für Metalle. Stephan Kuny ist als Assistent der Geschäftsleitung bei fast allen strategischen und operativen Prozessen involviert. So verantwortete er auch die Auswahl und Implementierung von Ultimo Maintenance Management. Mit dem System steuert man bei der MV Gottenheim neben den Instandhaltungsmaßnahmen auch das interne Dokumenten- und Schulungsmanagement. Denn in der Entsorgungswirtschaft sind Zertifizierungen und Nachweispflichten sehr streng geregelt. Mit der hohen Flexibilität und Anpassbarkeit schuf man mit Ultimo eine Lösung, die als Standard für die gesamte Branche betrachtet werden kann.

Frank Schönebaum, Dalli Group, Stolberg (D)

Die Dalli Group ist ein Familienunternehmen in fünfter Generation. Das breite Produktspektrum in den Märkten Schönheits- und Haushaltspflege kennt jeder Verbraucher. Seien es die Eigenmarke ‚Dalli‘ oder das Waschmittel ‚Dash‘. Hinzu kommen zahlreiche Handelsmarken der großen Discounter. Über 1.750 Mitarbeiter an sieben Standorten schreiben an der Geschichte mit, die vor 170 Jahren begann. Instandhaltungsleiter Frank Schönebaum und Betriebsstättenleiter Michael Bock haben viel Zeit und Arbeit in das Ultimo-Projekt gesteckt. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen, so dass eine Nominierung für den Award folgerichtig ist.

Patrick Gertz, Finoba Automotive, Baunatal (D)

Finoba Automotive ist ein relativ junges Unternehmen. 1996 gegründet, verzeichnet es seither ein rasantes Wachstum. Das liegt an den hohen technologischen Kompetenzen im Bereich der Gusstechnik von Aluminium & Magnesium. Zur Kundschaft zählen fast alle relevanten deutschen und internationalen Premiumhersteller von Automobilen, denn Leichtbau wird in der Branche immer wichtiger. Und auch das Qualitätsmanagement muss auf höchstem Niveau sein, um den Anforderungen der Branche, z.B. der IATF-Norm, genüge zu tun. Dazu gehört auch das Instandhaltungsmanagement, das der Abteilungsleiter Patrick Gertz mit Ultimo Maintenance Management perfekt daran ausgerichtet hat.

Tino Jacob, Emtec, Berlin (D)

Die emtec befasst sich mit dem Technologie- und Wissenstransfer im Gesundheitswesen. Wie macht sie das? Zum Beispiel durch die Klassifizierung von Medizintechnischen Produkten. Damit unterstützt man die Kunden, Krankenhäuser und Kliniken in ganz Deutschland, im Informations- und Instandhaltungsmanagement aller denkbaren Medizintechnikprodukte und der Betriebstechnik. Und was macht man mit Ultimo? Das Medizintechnikmodul von Ultimo bietet die Basis für den umfassenden Katalog, der als Informationssystem Krankenhaustechnik bekannt ist. Dass hierzu kein Standard-Ultimo benutzt wird, liegt auf der Hand. Doch mithilfe der leichten Anpassbarkeit und Flexibilität hat man im Team um Tino Jacob, Leiter Wissensmanagement, eine Lösung erarbeitet, die auf der im Gesundheitswesen bewährten Ultimo-Software beruht und somit Zukunftssicherheit garantiert.

Es spricht doch Alles dafür, dass Sie sich noch heute anmelden sollten? Oder?

Ich erzähle Ihnen gerne mehr darüber
Christian Jansen Sales Representative
christian.jansen@ultimo.com
+49 2064 82 84 754