Neugierig? Dann laden Sie schnell den vollständigen Bericht herunter! Laden Sie den Trendbericht herunter

Der Report befasst sich mit den wichtigsten EAM-Themen wie Betriebszeit, Kostenkontrolle, Effizienz, Sicherheit, Investitionen, Aus- und Weiterbildung sowie Technologie. Maintenance Evangelist und Director der BEMAS (Belgian Maintenance Association) Wim Vancauwenberghe bewertet den Trendbericht als „aufschlussreich und inspirierend“, insbesondere die Verknüpfung von Daten enthülle einige wichtige Wahrheiten über den aktuellen Stand des EAM-Sektors, aber auch über das enorme finanzielle Potenzial für das, was er als „Maintenance 4.0 und Asset Performance 4.0“ bezeichnet.

Erhalten Sie Einblicke aus erster Hand von Ihren Kollegen

Der Bericht bietet einen einzigartigen Einblick in die Prioritäten, Schwierigkeiten und Sorgen der Asset Manager in den verschiedenen Sektoren und gibt Antworten auf Fragen einschließlich:

  • Sind ungeplante Ausfallzeiten eine branchenweite Herausforderung? Und was kosten sie?
  • Was sind die wichtigsten KPIs – ist Sicherheit immer noch ein Hauptanliegen?
  • Welche Technologien sind die Investitionsprioritäten für das nächste Jahr?
  • Hat die Pandemie auch zu positiven Veränderungen geführt?
  • Welche Schritte werden unternommen, um künftige Störungen durch noch nie dagewesene Ereignisse zu minimieren?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass Berufseinsteiger die Aufgaben der erfahrenen, in Ruhestand gehenden Kollegen direkt übernehmen können?

Neben der Darstellung der Umfrageergebnisse in Form von einfachen Grafiken enthält der Bericht auch mehrere Meinungsbeiträge von hochrangigen Persönlichkeiten aus dem EAM-Sektor. Kim Custeau, APM Business Lead, und Zoe Dodgson, Produktmanagerin bei AVEVA, erörtern das Thema ‚Den vernetzten Mitarbeiter stärken‘, während Ed O’Brien, Forschungsdirektor bei der ARC Advisory Group, über ‚Zusammenarbeit als Schlüsselfaktor für die Digitalisierung‘ berichtet. Im weiteren Kontext befasst sich Dennis Mulder, CTO von Microsoft Niederlande, mit der Frage „Transformation oder Disruption“ und Mark Mulder, CTO von MaxGrip, mit dem „Appetit auf Verbesserungen“.

Ewout Noordermeer, CMO von Ultimo Software Solutions, fasst den EAM-Trendbericht 2021 wie folgt zusammen: „Dieser Bericht zeigt die Notwendigkeit eines höheren Maßes an Verständnis und Kommunikation innerhalb von Organisationen auf, um eine bessere Effizienz zu erzielen und sich auf langfristiges Denken zu konzentrieren. Asset Manager, Betriebsleiter, Sicherheitsbeauftragte, IT-Fachleute und CFOs/Beschaffungsbeauftragte müssen sich zusammensetzen und die Ergebnisse dieser Studie gemeinsam bewerten. Dazu zählt das Denken in größeren Dimensionen und der Prozess kleiner, messbarer Schritte. Auf diese Weise können sie ihre Organisationen weiterentwickeln und ihnen helfen, in einer stets unvorhersehbaren Zukunft erfolgreich zu sein.“

Sprechen Sie uns an
Oliver Kaiser Sales Director
oliver.kaiser@ultimo.com
+49 2064 82 84 754