Es ist wichtig zu wissen:

  • Welche aktuellen Verträge Sie haben.
  • Welche Anlagen pflichtgemäß geprüft werden müssen.
  • Wie viele Beschwerden und Meldungen Sie im letzten Monat erhalten haben.

Es kann ziemlich ärgerlich sein, wenn das „nur kurz nachschlagen“ regelmäßig nötig wird. Möchten Sie ein professionelles Facility Management im Unternehmen führen? Dann ist ein Facility Management-Informationssystem (CAFM) ein Muss.

Listen? Weg damit!

Die Verwendung von verschiedenen Listen und Daten in Word, Excel oder Outlook gehört mit der Implementierung des CAFM der Vergangenheit an. Dinge wie Gebäude, Verträge, Wartungsarbeiten und Störungsmeldungen werden im CAFM zentral an einer Stelle erfasst. Dies garantiert wichtige Informationen auf eindeutige Weise, so dass diese für jeden zugänglich sind, der sie benötigt.

Mithilfe des CAFM können Sie Betriebsmittel (wie Gebäude, Bestände, Fuhrpark) und zugehörige Prozesse (wie Meldungen, Anfragen, Störungen) problemlos abwickeln. Wenn Sie Urlaub haben oder krank sind, kann Ihr Kollege Ihre Arbeiten mühelos übernehmen. Schließlich werden die Informationen nicht mehr in E-Mail-Programmen, in Ordnern oder in unklaren Excel-Dateien fragmentiert.

Holen Sie sich sofort die richtigen Informationen – mit einem CAFM

Dank vieler nützlicher Berichte und Dashboards gewährleistet das CAFM nicht nur, dass Informationen klar erfasst werden. Es stellt auch sicher, dass Ihnen mit einem Knopfdruck die richtigen Informationen zur Verfügung stehen. Denken Sie zum Beispiel an die Anzahl der Störungen in einem bestimmten Zeitraum oder die Kosten für die regelmäßige Wartung eines bestimmten Gebäudes. Dank der verschiedenen Verknüpfungen haben Sie Zugriff auf diese FM-Informationen.

 

Sprechen Sie uns an
Oliver Kaiser Manager Sales
oliver.kaiser@ultimo.com
+49 2064 82 84 754