Digital Twin können vielfältige Form und Gestalt annehmen

Mit dem richtigen Ansatz und den passenden Tools können Sie mit der Erstellung eines Digital Twins beginnen: eine virtuelle Darstellung eines realen Objekts oder Systems.  Es ist eine Plattform, auf der kombinierte Daten dargestellt und neue Erkenntnisse und Arbeitsmethoden geschaffen werden können. Und all dies muss nicht komplex sein. Schließlich kann ein Digital Twin in vielen Formen und Varianten erstellt werden.

Technologie als Katalysator und Bindeglied

Angesichts der Corona-Pandemie und all ihrer Sorgen haben wir fast vergessen, dass unsere größte Herausforderung des Asset Management darin besteht, gutes technisches Personal zu finden und zu halten. Es herrscht ein akuter Mangel, der sich aufgrund der Überalterung der Bevölkerung noch mehr zuspitzt. Die Lösung dieses Problems ist eine echte Herausforderung, denn neue Generationen kann man nicht zwingen, sich für eine technische Ausbildung zu entscheiden. Was man jedoch tun kann, ist, den technischen Beruf für die nachfolgenden Generationen attraktiver zu gestalten, indem man coole Technologien anbietet, und außerdem neue Technologien einzusetzen, die menschliche Arbeit oder die Anwesenheit von Menschen teilweise ersetzen könnten. Technologien, die dazu beitragen, die Kommunikation zwischen Menschen zu erleichtern, aber auch Wissen zu erhalten. Die Integration von Innovationen wie Augmented Reality und Remote Support in Ihre EAM-Plattform bietet enorme Vorteile.

Vier Dinge, die man über Digital Twin wissen sollte!

Es gibt nicht den einen Digital Twin

Ein Digital Twin isteine virtuelle Darstellung eines realen Objekts oder Systems. Sein Inhalt ist jedoch nicht festgelegt und hat viele Formen und Varianten. Das Wichtigste ist, dass ein Digital Twin als ein Modell betrachtet werden kann, mit dem Daten verknüpft werden können. Dadurch wird er visuell und greifbarer.

Ein Digital Twin ist mehr als eine technische Lösung, er ist eine Form der Zusammenarbeit

Wir stellen oft fest, dass Informationen innerhalb von Unternehmen fragmentiert sind. Jede Abteilung hat ihr eigenes Datensilo. Durch die Verbindung dieser Daten über ein zentrales Modell, einem Digital Twin, wird die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und Unternehmen verbessert. Die Instandhaltung kann bereits während der Entwurfs- und Konstruktionsphase mit der Technik zusammenarbeiten. Dadurch werden Fehler vermieden und die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen und Teams verbessert.

Seien Sie sich bewusst, dass Daten verfügbar sind

Gartner schätzte die Anzahl der Sensoren und Endpunkte bis Ende 2020 auf 21 Milliarden weltweit. Darüber hinaus prognostiziert der Gartner-Bericht, dass sich der Einsatz von Digital Twins bis 2022 verdreifachen wird. Es sind also extrem viele Daten verfügbar, die in einem Digital Twin visualisiert werden können. Daten, die auch den EAM-Prozess bereichern und ihn damit auf eine höhere Stufe heben können.

Einfach anfangen und sehen, wie es wächst

Der Einstieg in die Digital Twin Technologie ist sehr einfach. In Anbetracht der Vorteile, die er bietet, stellt sich nicht die Frage, ob, sondern wann Sie mit dem Einsatz eines Digital Twins beginnen. Als erstes sollten Sie prüfen, welche Daten in Ihrem Unternehmen bereits vorhanden sind und wie sie miteinander verknüpft werden können. Nun haben Sie einen Überblick, um eine gute Basis zu schaffen, an die Sie alle künftigen Daten anschließen können. Und wenn wir Gartner glauben dürfen, ist das eine ganze Menge!

Erfahren Sie mehr! 

Erfahren Sie mehr über die Erstellung eines Digital Twins und dessen Verknüpfung mit Ihrer EAM-Plattform. Informieren Sie sich auf unserem Marketplace, unserem Partner Öko-System, wo Sie zahlreiche Partner finden, die Sie gerne beraten und unterstützen.  Auf eine produktivere und sicherere Zukunft!

Andere blogs verfasst von Patrick Beekman

SPRECHEN SIE UNS AN