Kunden Case

Vielfältige Wünsche in einer zentralen Flotten­management-Lösung

Die EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG ist die größte und mit deutlich über 1.000 LKW/Trailern, 800 PKW sowie fast 4.000 Flurförderzeugen (FFZ) auch fuhrparkstärkste Regionalgesellschaft der EDEKA. Man hat sich bei der EDEKA Minden-Hannover für eine schrittweise Einführung der Fuhrparkverwaltungssoftware entschieden und mit dem Unternehmen Ultimo einen sehr erfahrenen Partner an der Seite.

Maximale Kostentransparenz auf Knopfdruck

Die EDEKA Minden-Hannover Logistik-Service GmbH (ELS) ist eine von mehr als 20 Gesellschaften, die zur Stiftung gehören und betreibt sieben Lagerstandorte mit eigenen Werkstätten sowie zusätzlich einige sogenannte Umschlagspunkte (USP) mit kleineren Werkstätten. Innerhalb des Betriebes unterscheidet man zwischen dem KFZ-und dem FFZ-Bereich.

Die bis dahin eingesetzte Fuhrparksoftware war den über die Jahre immer weiter gestiegenen Anforderungen nicht mehr gewachsen und zudem nicht ausbaufähig, sodass man sich im Jahr 2013 entschied, eine modernere & leistungsstärkere Lösung anzuschaffen, die zukunftsfähig sein und eine Zeitersparnis bringen sollte. Auch wollte man das Meldewesen in ein zentrales System integrieren. Man hat sich daher zunächst drei verschiedene Systeme angesehen. Die Wahl fiel letzten Endes auf Ultimo Fleet Management.

Bereits erzielte Ergebnisse:

  • Eine Hausinterne monatliche Abrechnung.
  • Die Akzeptanz bei den Nuterzgruppen wird seitens mit „gut“ bewertet.
  • Verständnis aller Flotte bezogenen Informationen.
„Es war nicht der einfachste Weg, den wir mit Ultimo da gegangen sind, denn wir waren unter Zeitdruck, hatten uns schon zwei andere Systeme angeschaut, aber Ultimo war das erste, dass in unser Auswahlfeld gepasst hat“
Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Oliver Kaiser Manager Sales
oliver.kaiser@ultimo.com
+49 2064 82 84 754

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf